UNSER DORF

 
 

  STARTSEITE      I      NAHERHOLUNGSGEBIETE      I       AUSSICHTEN

  Bauwerke vom frühen Mittelalter bis
in die Neuzeit



>> Herrschaftliches Wappen

>> Originalschrift gut lesbar

Mich hat vor kurzer Zeit wie man mich allhier schaut gleich nach dem Friedensschluss Augusta so gebaut und weil ich nun da steh von Ihrer Fürsten Hand so werd ich auch nach ihr Augustenburg genannt   >>1699<<
 

Schloß Augustenburg war im 15. Jh in Markgräflichem Besitz, nach der Renovierung 1698 zeitweiser Wohnsitz von Markgraf Friedrich Magnus und seiner Gattin Augusta Maria, die das Schloß in seiner heutigen Gestalt aufbauen ließ.
Die Totalsanierung des heruntergekommenen Gebäudes erfolgte auf intensives  Betreiben des letzten Grötzinger Bürgermeisters Herbert Schweizer. Heute ist ein Seniorenheim untergebracht und sowie ein Zimmer, in der Trauungen vorgenommen werden.

 

Rechte am Bild
Winteridylle
C. Broszat & E.Bär-Pechlof©

Grötzingen bei Nacht / schwarz-weiß Aufnahmen
Fotograf W. Vässin
©

Alle Angaben ohne Gewähr

D O R F S C H Ö N H E I T E N


Rathaus, Bj 1583, Erdgeschoß Steinbau, Obergeschoß Fachwerk, 1668  nach Zerstörung im 30- jähr. Krieg  Wiederaufbau unter Schultheiß Kiefer  


Diashow, ev. Kirche  (1255)
23 Bilder und Abendglockengeläut
Schattenspiel

Tannenbaum auf der katholischen Kirche

Blick vom Scheelweg herunter auf Kirche,   abends kurz vor Sonnenuntergang
 

Winteridylle - fast wie im Schwarzwald

Diashow 17 Bilder
Grötzingen bei NACHT

Diashow  14 Bilder
schwarz/weiß Aufnahmen
©
W.Vaessin
Kampmannbrücke,
eine filigrane und charaktervolle Stahlkonstruktion, ist eine behindertengerechte Brücke, die mit zwei Fahrstühlen ausgestattetet ist. Mit ihr haben Fußgänger, Fahrrad- und Rollstuhlfahrer eine bequeme Verbindung über die Gleise von der Kampmannstraße zur Eisenbahnstraße.
Diashow 12 Bilder